Von gestern bis heute

Langsam wurden die Sängerinnen an die Chormusik herangeführt. Das erste Lied, was gesungen wurde, war „Memory“ aus dem Musical „Cats“. Die meist 4-stimmigen Chorlieder, reichten von Volksliedern bis hin zu Musicals, Operetten und Werke von dem großen Komponisten Franz Schubert.

 

Nachdem ein angemessenes Repertoire erarbeitet wurde, wagte man sich am 19. April 1997 an das 1. eigene Konzert in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck. Mitwirkende waren die Gocher Mandolinenfreunde 1923, eine Solistin und „Catskinder“ aus den eigenen Reihen. Schon nach kurzer Zeit waren beide Konzerte ausverkauft. Es war ein sehr beeindruckendes Erlebnis für die Sängerinnen. Das Publikum bedankte sich mit Applaus und standing ovations.

 

Neben Fahrradtouren, Familienfesten etc., hier noch weitere besondere Ereignisse des Chores

 

30. November 1996: Hannelore Artz und Uschi Möhrer absolvierten die Prüfung zu Vizedirigentinnen.

 

06. - 08. November 1998:  Chorreise nach Salzburg

 

05. Mai 2001: Konzert in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck – Mitwirkende: Saxophonquartett Luxemburg; Solistin Anke Look

 

04. - 06. September 2002: Chorreise nach Poltersdorf/Mosel

 

17. - 19. September 2004: Chorreise nach Münster

                   

21. Mai 2005: Konzert im Gocher Kastell – Mitwirkende:  Saxophonquartett Luxemburg; Niederrheinisches Streichsextett; Solistin Anke Look

               

Die 1. Vorsitzende Ursula Janssen legte den Vorsitz nach 20 Jahren Vorstandstätigkeit (incl. Frauenchor Weeze) nieder.

Neue Vorsitzende wurde Martha Dycker.

 

08. - 10. September 2006: Chorreise zum Deutschen Eck/Koblenz

 

22. April 2007: Konzert in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck – Mitwirkende: Flügel B. Bücker; Cello A. Schwarzenegger; Saxophon S. Männchen; Solist A. Proujanski

 

19. - 21. September 2008: Chorreise nach Bremen

 

24. April 2010: Konzert in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck – Mitwirkende: R. Mauel (Opernsängerin an der Wiener Staatsoper); Cello A. Schwarzenegger; Flügel B. Bücker;

Saxophon S. Männchen

 

Oktober 2010: Eine große Veränderung gab es in unserem Chor. Unser Chorleiter Aloys Werner legte seine Chorleitertätigkeit nach 16 Jahren aus privaten Gründen nieder. Wir sind Herrn Werner zu großem Dank verpflichtet, denn ohne ihn würde es heute keinen Frauenchor in Goch geben. Vielen herzlichen Dank!

 

 

 

 

05. November 2010: Eine neue Ära hatte begonnen. Hans-Hermann Koppers ist neuer Chorleiter! Seine Chorarbeit besteht aus neuzeitlicher Musik mit dem Ziel, im Trend zu liegen und dadurch neue Sängerinnen zu gewinnen.

Wir hoffen, dass Hans-Hermann Koppers noch lange dem Chor als Chorleiter erhalten bleibt.